MDZ Schule und Unterricht

Schule und Unterricht

Das MDZ unterstützt Lehrpersonen und Thurgauer Volksschulen durch Beratung, Support und Weiterbildung. Ausserdem stehen auf dieser Website zahlreiche Materialien zum Download bereit. Im Zentrum stehen der didaktische Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien sowie medienbildnerische Aspekte. Zu den Leistungen des MDZ gehören:

  • Technische und didaktische Unterstützung für Unterrichtsprojekte (z. B. mobile Geräte nutzen, digitale Schnitzeljagden entwickeln, Umgang mit digitalen Bildern, Projektwochen planen usw.)
  • Unterstützung und Betreuung von Lehrerinnen und Lehrern, die einen Teil ihres Bildungssemesters im Medien- und Didaktikzentrum verbringen
  • Zur Verfügung stellen von Anleitungen, Dokumentationen und Informationen zu aktuellen didaktischen, medienbildnerischen und technischen Themen 
  • Betreute Geräteausleihe als Ergänzung zum Angebot der Medienwerkstatt (Lego-Robotik, Tablets usw.)

Die Unterstützung bei Unterrichtsprojekten ist an eine didaktische Umsetzung im Unterricht gebunden. Entstehende Materialien können anderen Schulen zu Demonstrationszwecken zur Verfügung gestellt oder publiziert werden.

Medieneinsatz

Unter dem Navigationspunkt Medieneinsatz finden sich Hinweise zum praktischen Einsatz digitaler Medien im Unterricht der Volksschule zu folgenden Themen:

  • Unterrichtsideen und -szenarien
  • Einsatzszenarien mit mobilen Geräten
  • Interaktive Systeme
  • Software und Apps für den Unterricht und die Vorbereitung
  • Chancen und Herausforderungen von Online-Tools

Medieneinsatz

Informatik

Der Modul-Lehrplan «Medien und Informatik» thematisiert explizit Kompetenzen im Bereich Informatik. Schulen betreten in dieser Hinsicht Neuland. Im Medien- und Didaktikzentrum werden Szenarien für eine stufengerechte Umsetzung entwickelt, die Unterrichtsmaterialien und Kursangebote stehen Schulen und Lehrpersonen zur Verfügung. Im Fachbereich Medienbildung werden zudem Studierende auf die Umsetzung des Lehrplans 21 im Bereich Informatik vorbereitet.

Informatik

Lernen begleiten

Immer mehr Materialien, die im Unterricht eingesetzt werden, stehen online zur Verfügung. Schulen müssen sich deshalb überlegen, wie sie diese nachhaltig erschliessen. Mit zeitgemässen Werkzeugen lassen sich der Unterricht und das Begleiten der Schülerinnen und Schüler wesentlich vereinfachen. Diese Art von digitalem Online-Lernen bringt auch für Klassen mit überwiegendem Präsenzunterricht Vorteile, wenn die Wahl der Werkzeuge und Plattformen aufgrund didaktischer Überlegungen erfolgt.

  • Didaktische Überlegungen stehen im Zentrum
  • Geeignete Werkzeuge und Plattformen erlauben die Umsetzung der didaktischen Grundsätze

Lernen begleiten

Gamen und Lernen

Videogames ziehen Kinder und Jugendliche in ihren Bann. Da stellt sich die Frage, wie diese Faszination im Rahmen des schulischen Lernens genutzt werden kann. Nicht nur speziell für den Schuleinsatz produzierte Games haben Potenzial, sondern auch bei Kindern beliebte Games wie «Minecraft» haben Stärken. Für Lehrpersonen (und Eltern) stellen sich folgende Fragen:

  • Welche Spiele eigenen sich besonders fürs Lernen?
  • Welche Kompetenzen werden vermittelt?
  • Gamen Kinder und Jugendliche nicht so oder so schon zu viel?
  • Welche Unterrichtsszenarien haben sich bewährt?

Gamen und Lernen

Netzwerkgruppen

Um Lehrpersonen mit gleichen Interessen bezüglich Medien- und ICT-Einsatz in der Schule zusammenzubringen, organisiert das MDZ sogenannte «Special Interest Groups» (SIG). Diese beschäftigen sich mit aktuellen Schwerpunktthemen und fördern den Austausch unter Interessierten aller Stufen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen und Erfahrungen.

Netzwerkgruppen